Digitalisierung und Industrialisierung

Digitalisierung und Industrialisierung an der Kundenschnittstelle werden die Bank von morgen prägen

Digitalisierung und Industrialisierung

Digitalisierung und Industrialisierung an der Kundenschnittstelle werden die Bank von morgen prägen

by admin

Digitalisierung und Industrialisierung

Seit fast zwei Jahrzehnten ist die Finanzindustrie auf dem Weg der Industrialisierung. Angefangen im Backoffice geht es aktuell darum, auch an der Kundenschnittstelle zu standardisieren mit dem Ziel, die Compliance zu verbessern und Kosten zu senken. Digitalisierung bietet – richtig angewandt – die Chance, Industrialisierung und Individualisierung miteinander zu verbinden. Oft ist die Rede von digitaler Mass Customization. Zunächst gilt es zu verstehen, dass Digitalisierung viel mehr ist als die Abbildung manueller Prozesse auf digitalen Infrastrukturen und Kanälen. Es geht um Kulturwandel, Ecosystembildung und Technologienutzung. Daneben ist der richtige Grad an Digitalisierung erfolgskritisch.

Industrialisierung und Digitalisierung im Ecosystem

Die Bildung von Ecosystemen und die fortschreitende Spezialisierung innerhalb dieser haben steigende Austauschaktivitäten zur Folge. Das führt dazu, dass der Industrialisierung und Digitalisierung eine zunehmend wichtige Rolle zur Ausgestaltung der Kundeninteraktion zukommt. Unternehmen müssen Ihre Leistungen auf den Kunden und andere Unternehmen anpassen und bewusst Interoperabilitäten auf technischer wie fachlicher Ebene herstellen, denn der Kunde verlangt künftig nach passgenauen, unternehmensübergreifenden Lösungen.

Digitalisierung – das Momentum finden und halten

Zu oft entstehen Digitalisierungsprojekte als  Reaktion auf die Aktivitäten von Wettbewerbern. Das führt dazu, dass das „Big Picture“ fehlt und an verschiedenen Stellen unkoordinierte Aktivitäten („digitale Silos“) entstehen. Das ist nicht nur ineffizient, sondern auch wenig effektiv und insbesondere nicht kundenorientiert. Ziel muss es sein, alle Aktivitäten aufeinander abzustimmen und proaktiv zu planen. So kann eine Roadmap entwickelt werden, die das Momentum kontinuierlich hält.

Induvidualisierung – der altbekannte Zielkonflikt

Industrialisierung und Individualisierung werden häufig als gegensätzliche Zielsetzungen betrachtet. Doch richtig umgesetzt gilt genau das Gegenteil: Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch Modularisierung die Vielfalt Ihres Serviceportfolios steigern und gleichzeitig die Leistungserstellung standardisieren können.

Unsere Services

Wir begleiten Sie bei allen Fragestellungen rund um Digitalisierung und Industrialisierung, z.B.:

  • Ausschöpfung von Standardisierungspotentialen in Ihrer Prozesslandschaft
  • Strategische Verankerung der Digitalisierung in Ihren Strategien
  • Umsetzung von Mass Customization in Ihrem Serviceportfolio

Ihr Nutzen

Sie haben einen starken Partner, der Sie individuell auf Ihrem Weg der Digitalisierung und Industrialisierung unterstützt:

  • Zukunftssichere Ausrichtung Ihres digitalen und hybriden Portfolios
  • Klarheit im strategischen Umgang mit Digitalisierung
  • Kostenersparnis durch konsequente Industrialisierung

Verwandte Themen

Während über 2 Jahren hat Christian Wilhelm ad interim die Position des Chief Digital Officers bei einer namhaften Schweizer Bankengruppe besetzt.  Mehr erfahren

Wir haben bereits eine Vielzahl an Digitalisierungsstrategien erarbeitet und bei deren Umsetzung begleitet. Finden Sie hier ein ausgewähltes Beispiel.  Mehr erfahren

Beispielhafte Referenzen

Christian Wilhelm
Geschäftsführender Partner
Telefon: +41 79 233 39 67
Top